„Re-thinking Smetak“: Smetaks Einfluss auf Tropicália, zeitgenössische Musik und Sound Art

Konferenz im Rahmen des Projektes „Re-inventing Smetak“

daadgalerie - GoogleMaps

Thinking Together – Konferenz
Eintritt frei
__________

12:00
Führung durch die Ausstellung

13:20
Giuliano Obici (UFF, Rio de Janeiro)
From Tropicalism to Plásticas Sonoras: Smetak’s perspective crossing experimental music and sound art in Brazil

14:20
Sabine Sanio (UdK Berlin)
Zurück in die Zukunft: Musikalische Visionen, neue Instrumente und neue Klänge in der Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

15:20
Workshopkonzert

16:00
Paulo Rios Filho, Arthur Kampela, Daniel Moreira und Musiker des Ensemble Modern
Gemeinsames Gespräch zur taktilen, skulpturalen, theatralen, spirituellen und klanglichen Bedeutung der Instrumente Smetaks für das eigene Schaffen

16:30
Panel und offene Diskussion
Wie steht Smetaks Werk zu experimenteller Musikpraxis und Klangkunst hier und in Brasilien? Zu normativen und inklusiven Ästhetiken.
Mit den Sprechern sowie Chio Mello (Berlin), Ricardo Eizirik (Basel), Marcelo Reze (Salvador/Berlin)

Moderation Golo Föllmer

„Re-inventing Smetak“ ist ein Projekt von Berliner Künstlerprogramm des DAAD und Ensemble Modern in Kooperation mit dem Goethe-Institut. Ermöglicht durch die Kulturstiftung des Bundes. Unterstützt durch die Ernst von Siemens Musikstiftung und Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.
 
Bild: Thinking Together