ISM Hexadome

Gropius Bau - GoogleMaps

29. März bis 22. April 2018
__________

Eintritt
Installationen: € 9 / ermäßigt € 6
Tickets für die Installationen erhalten Sie am Tag der Veranstaltung an der Kasse des Gropius Bau.

Live-Performance (90 min): € 22 / erm. € 18
Live-Performance (45 min): € 17 / erm. € 14
__________

Termine Installationen:
Do 29.03.2018, Fr 30.03.2018
18:00-22:00 Brian Eno
Sa 31.03.2018, So 01.04.2018
10:00-22:00 Brian Eno
Mo 02.04.2018 bis Do 05.04.2018
18:00-22:00 Brian Eno
Sa 07.04.2018, So 08.04.2018
10:00-22:00 Tarik Barri & Thom Yorke, René Löwe & Pfadfinderei
Sa 14.04.2018, So 15.04.2018
10:00-22:00 Frank Bretschneider & Pierce Warnecke, Lara Sarkissian & Jemma Woolmore
Sa 21.04.2018
10:00-22:00 Ben Frost & MFO, CAO & Michael Tan, Peter van Hoesen & Heleen Blanken, Holly Herndon & Mathew Dryhurst
So 22.04.2018
10:00-19:00 Ben Frost & MFO, CAO & Michael Tan, Peter van Hoesen & Heleen Blanken, Holly Herndon & Mathew Dryhurst

Termine Live-Performances:
Fr 06.04.2018
20:00-21:30 Holly Herndon & Mathew Dryhurst, Tarik Barri
22:00-23:30 Holly Herndon & Mathew Dryhurst, Tarik Barri
Fr 13.04.2018
20:00-21:30 Frank Bretschneider & Pierce Warnecke, Lara Sarkissian & Jemma Woolmore
22:00-23:30 Frank Bretschneider & Pierce Warnecke, Lara Sarkissian & Jemma Woolmore
Mi 18.04.2018
20:00-20:45 Ben Frost & MFO
21:00-21:45 Ben Frost & MFO
Fr 20.04.2018
20:00-21:30 Peter van Hoesen & Heleen Blanken, CAO & Michael Tan
22:00-23:30 Peter van Hoesen & Heleen Blanken, CAO & Michael Tan
So 22.04.2018
20:00-20:45 René Löwe & Pfadfinderei
21:00-21:45 René Löwe & Pfadfinderei

Termin Artist Talk:
Sa 31.03.2018
19:00-21:00 Brian Eno & Thomas Oberender
__________

ISM Hexadome ist ein neues Format und zugleich ein völlig neuartiges Instrument. Neun Installationen und Performances herausragender internationaler Klang- und Videokünstler*innen sind dafür als Auftragsarbeiten entwickelt worden. Jedes Werk öffnet ein Tor zu einer Welt, die sich aus akustischen und visuellen Details zusammensetzt und die Kraft einer Verräumlichung von Klängen erfahrbar macht.

ISM Hexadome wurde vom Institute for Sound & Music in Zusammenarbeit mit der Pfadfinderei und dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien entwickelt. Es handelt sich um eine immersive Ausstellung, die auf neue Weise die Verschmelzung von Kunst und Technik im Museumsraum ermöglicht. Die ISM Hexadome-Ausstellung wird im Zeitraum 2018 – 2019 erst in Berlin und dann international in Museen und Festivals zu sehen sein. ISM Hexadome öffnet im März 2018 im Martin-Gropius-Bau seine Tore.
__________

Eine Ausstellung des Institute for Sound & Music, in Zusammenarbeit mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, der Pfadfinderei, IRCAM und Norient.

Institute for Sound & Music
Künstlerische Leitung: Nicholas Meehan
Konzept und Kuration: Ben Fawkes, Nicholas Meehan, Marie-Kristin Meier, Brendan Power, Annika Weyhrich
Projektkoordination und Redaktion: Ben Fawkes, Nick Meehan, Marie-Kristin Meier, Martyn Roberts, Joanna Petkiewicz, Brendan Power
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Mea Liedl, Martyn Roberts
Projektassistenz: Sara Miller
Rechts- und Steuerberatung: Clemens Miegel
Konzept und technische Umsetzung Lautsprechersystem: Holger Stenschke
Tonmeister: Holger Stenschke, Benjamin Miller, Eckehard Güther, Mirna Stanić

Mit besonderem Dank an Thomas Oberender, Intendant Berliner Festspiele und die Mitglieder des Vereins Institute for Sound & Music.

Ermöglichung der Kuration “Empty Formalism” von Brian Eno für das Institute for Sound & Music: Thomas Oberender

Pfadfinderei
Projektleitung und Design Hexadome: Jan Honza Taffelt
Konzept, technische Umsetzung: Tobias Götz
Videosystem: Tobias Götz
Projektassistenz: Frederick Roeser, Marco Ciceri, Anne Sebald

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Leitung ZKM | Institut für Musik und Akustik und Konzept Klangdom: Ludger Brümmer
Musikinformatik, technische Unterstützung Künstler*innen: Götz Dipper

Norient – Network for Local and Global Sounds and Media Culture
Recherche und Kuration: Theresa Beyer, Thomas Burkhalter, Hannes Liechti, Sandra Passaro

System 180
Umsetzung und Bau der Architektur: Christoph Blanc, Alexander Prickel

Veranstalter
Institute for Sound & Music
Urbanstrasse 69, 10967 Berlin
| www.berlin-ism.com ,

In Kooperation mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien und der Pfadfinderei

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Zu Gast im Gropius Bau, mit herzlichem Dank an Stephanie Rosenthal, Direktorin Gropius Bau

In Zusammenarbeit mit Norient – Network for Local and Global Sounds and Media Culture, Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique (IRCAM), Deutschlandfunk Kultur

Mit freundlicher Unterstützung von Meyer Sound, System 180, Squareball

Offizieller Partner: Audi City Berlin
 
Bild: Hexadome © Pfadfinderei