Über das Theatertreffen

Theatertreffen

4. – 21. Mai 2018

Jedes Jahr im Mai versammelt das bedeutendste deutsche Theaterfestival Theaterschaffende, Journalist*innen und Gäste aus der ganzen Welt in Berlin. Herzstück des Theatertreffens sind die zehn „bemerkenswertesten Inszenierungen“, die alljährlich von einer unabhängigen Kritiker*innenjury aus rund 400 Aufführungen der Saison im deutschsprachigen Raum ausgewählt werden. Neben der 10er Auswahl gliedert sich das Festival in folgende Programmsäulen und übergreifende Formate:

Der Stückemarkt ist die älteste Förderinitiative für Gegenwartsdramatik im deutschsprachigen Raum und lädt Theatermacher*innen aus ganz Europa ein, sich mit ihren neuen Stücken oder bereits fertigen Theaterprojekten zu bewerben. Außereuropäische Perspektiven eröffnet die internationale Gastspielplattform Shifting Perspectives, die ein breites Spektrum an aktuellen gesellschaftlichen Themen und ästhetischen Positionen widerspiegelt. Flankiert wird das Festival vom übergreifenden Diskurs-Programm TT Kontext. Beim Internationalen Forum werden Theatermacher*innen aus allen Teilen der Welt in einem zweiwöchigen Stipendienprogramm gefördert. Und auf www.theatertreffen-blog.de begleitet der kulturkritische Nachwuchs das Theatertreffen journalistisch und macht den Festival-Alltag transparent.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

Die Entscheidung der Jury wurde am 30. Januar bekannt gegeben.
Der Spielplan erscheint am 6. April.
Der Vorverkauf beginnt am 21. April um 10 Uhr.